• Bettenkauf ist Vertrauenssache! Vertrauen Sie auf mehr als 15 Jahre Erfahrung.
  • Versand kostenlos ab 250€
  • Persönliche, telefonische Beratung
  • Über 15 Jahre Erfahrung
Bettenkauf ist Vertrauenssache!
Filter schließen
Filtern nach:

Häusliche Pflege - Seniorenbetten - Blog | Tipps für Pflegende

Hier stellen wir regelmäßige Informationen aus der Welt der Pflege und dem Thema Betten, Lagerung, Krankheit zur Verfügung. HMMso kann auf viele Jahre Erfahrung in der Vor-Ort-Versorgung mit Pflegeheimen, Kliniken und Menschen im eigenen Heim zurückblicken. Hier versuchen wir zu informieren und das was möglich ist zu beschreiben. Wichtiger Hinweis: Unsere Blogbeiträge werden nach bestem Wissen und Gewissen von unseren fachlich versierten Journalisten angefertigt. Unsere Beiträge stellen in keinem Fall einen Ersatz für eine ärztliche Beratung oder einer Rechtsberatung da. Wenden Sie sich immer an einen Arzt oder einen Rechtsberater, bei weiteren Fragen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, die Aktualität, die Fehlerfreiheit oder die Erreichbarkeit der bereitgestellten Informationen ist ausgeschlossen.

Hier stellen wir regelmäßige Informationen aus der Welt der Pflege und dem Thema Betten, Lagerung, Krankheit zur Verfügung. HMMso kann auf viele Jahre Erfahrung in der Vor-Ort-Versorgung mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Häusliche Pflege - Seniorenbetten - Blog | Tipps für Pflegende

Hier stellen wir regelmäßige Informationen aus der Welt der Pflege und dem Thema Betten, Lagerung, Krankheit zur Verfügung. HMMso kann auf viele Jahre Erfahrung in der Vor-Ort-Versorgung mit Pflegeheimen, Kliniken und Menschen im eigenen Heim zurückblicken. Hier versuchen wir zu informieren und das was möglich ist zu beschreiben. Wichtiger Hinweis: Unsere Blogbeiträge werden nach bestem Wissen und Gewissen von unseren fachlich versierten Journalisten angefertigt. Unsere Beiträge stellen in keinem Fall einen Ersatz für eine ärztliche Beratung oder einer Rechtsberatung da. Wenden Sie sich immer an einen Arzt oder einen Rechtsberater, bei weiteren Fragen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, die Aktualität, die Fehlerfreiheit oder die Erreichbarkeit der bereitgestellten Informationen ist ausgeschlossen.

Gar nicht so leicht, angesichts der Vielzahl an Beratungsangeboten verlässliche Informationen rund um die Pflege sowie Leistungen von Kranken- und Pflegeversicherung zu erhalten! Zwar hat jeder aktuell oder zukünftig Pflegebedürftige ein Recht auf Pflegeberatung durch Kranken- und Pflegeversicherung - aber wie erhalten Sie Antworten auf Fragen zeitnah, sobald sich diese stellen? Zum Beispiel am Bürgertelefon - zu Leistungen und Prävention, aber auch Rente oder Behinderung.
Werden wir älter, werden Wohnung und Wohnumfeld mehr und mehr zum Zentrum unseres Lebens - mit sozialen Aktivitäten, zwischenmenschlichen Beziehungen und einem langjährig geknüpften Kontaktnetz: Beim Einkauf, unter Nachbarn oder in der Kirchengemeinde. Je vertrauter all dies, desto höher die Lebensqualität - Hilfen bei der Alltagsbewältigung vorausgesetzt. Um länger selbstbestimmt in der eigenen Wohnung zu bleiben, hat sich deutschlandweit ein engmaschiges Hilfenetz für Senioren geknüpft. Wer dessen Angebote aktiv nutzt, entdeckt neue Chancen - von Essen auf Rädern über die Bewältigung des Haushalts bis zu seniorengerechter Wohnberatung bis zum Seniorenbett.
Was bewegt Senioren innerlich, was motiviert sie? Und was können sie davon ausleben? Neben diesen Fragen beschäftigen aktuelle Alterforschung auch Strategien, wie die Gesellschaft diesem Erleben am besten Rechnung tragen kann. Etwa, indem sie Bedingungen schafft, die maximales Wohlbefinden im Alter begünstigen. Weil Motivation Bewegtsein heißt, und das in doppelter Hinsicht, bilden körperliche Alltagsaktivität von Senioren und Wege aus der Isolation, aber auch eine Stadtplanung, die die Alltagsbedingungen für alte Menschen verbessert, prominente Schwerpunkte zahlreicher Projekte.
Hoffung für Demenzkranke: Mit dem 1. Januar 2017 wird Altersverwirrtheit auch bei der Zuerkennung von Versicherungsleistungen berücksichtigt. Eingeplant ist ein Budget von zusätzlichen sechs Milliarden Euro. Auf welche Leistungen der Pflegeversicherung Anspruch besteht, soll sich künftig nicht allein nach dem Grad körperlicher, sondern auch psychischer Selbstständigkeit bemessen. Denn gerade Demenzpatienten sind oft körperlich fit und rege bis überaktiv, aber psychisch nicht in der Lage, ihren Alltag zu bewältigen, geschweige denn autonom zu leben.
Endlich in Rente! Prinzipiell ist für Bezieher gesetzlicher Altersversorgung die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) zuständig, betrieben durch die gesetzlichen Krankenkassen, bei weiterhin freier Kassenwahl. Beitragsmäßig bringt der Ruhestand gewisse Erleichterung. Denn sowohl der zehnprozentige Zuschlag, bis zum Alter von 60 für Altersrückstellungen erhoben, als auch weitere fünf Prozent für Krankengeld fallen nun weg. Weiterer Vorteil der KVdR: Private Einkünfte sind beitragsfrei. Wer keinen KVdR-Zugang erhält, kann sich freiwillig gesetzlich oder privat versichern. Allerdings fragen sich viele Privatversicherte: Kann ich mir als chronisch Kranker im Basistarif meinen vollen Schutz noch leisten? Lesen Sie, was es als Rentner beim Thema Krankenversicherung zu beachten gibt.
Leben und Wohnen 2017 - für Senioren durch unvereinbare Gegensätze geprägt: Wer sich als Rentner entschließt, im Alter in der vertrauten Wohnung zu bleiben, muss nach Zahlung der Miete oft feststellen, dass nur noch ein magerer Restbetrag zum Leben bleibt. Während Familienministerin Schwesig Rentenerhöhungen, die von Mietsteigerungen aufgefressen werden, für sinnlos hält, verschlingt Heimunterbringung gleichzeitig jeden Monat vierstellige Summen, die kaum ein Pflegebedürftiger aus eigener Tasche bestreiten kann. Was tut aktuelle Wohnungs- und Pflegepolitik, um diese Diskrepanz zu überwinden?
Komfort neuer Dimension hat einen Namen: suite eMotion. Die Neuentwicklung von Stiegelmeyer vereint Innovationskraft, Qualitätsanspruch und exklusive Wohnlichkeit. Dabei präsentiert sich die neue Seniorenbetten Kollektion als erfrischende Verbindung von elegantem Lifestyle Marke JAB Anstoetz und lebendiger Alltagstauglichkeit - was das suite eMotion zum Familienbett wie Seniorenbett gleichermaßen qualifiziert! Eben ein Bett für alle und alles: Sonntagsfrühstück im Bett, ausruhen oder im Sitzen fernsehen? Hier ist Leben ist drin - rundum flexibel, bieten Seniorenbetten von suite eMotion für jede Aktivität die richtige Fläche.
Bedürfnisse wandeln sich: Wie will ich im Alter wohnen und leben? Es macht Sinn, Verbesserungen - etwa durch Umzug - dann anzustoßen, so lange ich physisch und psychisch noch in der Lage dazu bin, statt andere für mich (nicht immer in meinem Sinne) entscheiden zu lassen. Etwas, das auch gilt, wenn ich in vertrauten Umfeld von Haus oder Wohnung bleibe, aber diese - zum Beispiel mit einem Seniorenbett - altersfest mache und seniorengerecht umbaue. Wohnmodelle für Senioren gibt es viele, aber welches für mich passt, erfordert die Antwort auf Fragen wie: Mit wem will ich wo leben, um möglichst lange selbstständig und agil zu bleiben? Was kann oder will ich bezahlen? Dabei ist nur eine Wohn- und Lebensform zukunftsfest, die auch dann trägt, wenn Pflegebedürftigkeit eintritt - das Fortbestehen gewachsener oder ein Neuschaffen sozialer Netze eingeschlossen.
Sie sind anders, die neuen Alten! Es sind die Ansprüche an das eigene Wohnen, die sie von der Generation davor unterscheidet: Ein schönes Plätzchen im Seniorenstift genügt nicht, denn man will sich nicht "wohnen lassen", sondern Wohnen selbstbestimmt gestalten. Und pflegt dabei eine große Bandbreite an Lebensstilen. Gemeinsamer Nenner: Ob Lebensabend in der eigenen Wohnung inklusive Seniorenbett oder als Teil eines Gemeinschafts- oder Generationenprojekts - die neuen Senioren entscheiden selbst, mit wem und wie sie den Alltag gestalten. Damit dies gelingt, macht es Sinn, schon in der Lebensmitte Vorkehrungen für das Wohnen im Alter zu treffen - um sich auch im Fall von Krankheit und Behinderung maximal wohlzufühlen. Gute Wohnberatung unterstützt dabei.
Seniorenbetten in Bewegung - mit Pflegebetttechnik
Alternde Bevölkerung, eine Zunahme chronischer Krankheiten: Der Bedarf an fachkundigem Pflegepersonal und Hilfsmitteln für die Pflege in den eigenen vier Wänden steigt. Trotz nachlassender Kraft und Beweglichkeit mobil und unabhängig bleiben? Komfortable Seniorenbetten mit sicherer Pflegebetttechnik schaffen Entlastung - nicht nur beim Aufstehen und Zubettgehen. Und haben viel mit modernen Krankenhausbetten gemein, aber verstecken ihre innovative Technik geschickt hinter Holzverkleidungen. Elektrische Linearantriebe, OpenBus-Systeme und intelligentes Zubehör öffnen Raum für mehr Freiheit - und mehr Zeit für den Menschen.
Pflegebett

Nur ein Bett, das den spezifischen Bedürfnissen von Menschen, die an bestimmten Erkrankungen leiden oder bestimmte Behinderungen ausgleichen müssen, gerecht wird, verdient die Bezeichnung Pflegebett. Pflegebetten kommen sowohl in der häuslichen Pflege (Home Care) als auch in der stationären Pflege (Altenheim, Pflegeheim) zum Einsatz.

Versorgung gefährdet? Kassen schreiben Hilfsmittel EU-weit aus

Inkontinenzmatratze verzweifelt gesucht! Immer öfter hören pflegende Angehörige, die sich an das Sanitätshaus ihres Vertrauens wenden, diese Aussage: Leider arbeitet Ihre Krankenkasse nicht mehr mit uns zusammen. Der Grund? Die z.B. aktuelle EU-weite Ausschreibung, wie die Schlafapnoesysteme.

Es ist eine Frage der Zeit, bis Hilfsmittel, wie Rollstühle, Gehwagen, Pflegebetten etc., auch an Firmen im europäischen Ausland abgegeben werden. Unternehmen, die den begehrten Zuschlag erhalten, liefern die Hilfsmittel direkt. Der Hintergrund? Kostensenkungen im Gesundheitswesen, nicht selten auf dem Rücken Betroffener.
1 von 2
 

Stehen bei Aktionsartikeln Vergleichspreise (durchgestrichen), so sind dies unsere regulären Verkaufspreise außerhalb der Aktion.

Der angegebene %-Satz ist die Ersparnis gegenüber unserem regulären Verkaufspreis.