• Bettenkauf ist Vertrauenssache! Vertrauen Sie auf mehr als 15 Jahre Erfahrung.
  • Versand kostenlos ab 250€
  • Persönliche, telefonische Beratung
  • Über 15 Jahre Erfahrung
Bettenkauf ist Vertrauenssache!

Seniorenbetten in Bewegung - mit Pflegebetttechnik

Alternde Bevölkerung, eine Zunahme chronischer Krankheiten: Der Bedarf an fachkundigem Pflegepersonal und Hilfsmitteln für die Pflege in den eigenen vier Wänden steigt. Trotz nachlassender Kraft und Beweglichkeit mobil und unabhängig bleiben? Komfortable Seniorenbetten mit sicherer Pflegebetttechnik schaffen Entlastung - nicht nur beim Aufstehen und Zubettgehen. Und haben viel mit modernen Krankenhausbetten gemein, aber verstecken ihre innovative Technik geschickt hinter Holzverkleidungen. Elektrische Linearantriebe, OpenBus-Systeme und intelligentes Zubehör öffnen Raum für mehr Freiheit - und mehr Zeit für den Menschen.

Fruchtbare Kooperation für perfekte Bewegung

Stiegelmeyer, der Herforder Pflegebetten-Spezialist und Innovationsführer Linak mit Ingenieuren und Fachberatern verfügen beide über fundierte Produkt- und Anwendungskenntnisse in ihrem Feld: In enger Zusammenarbeit (nicht zuletzt mit den jeweiligen Kunden) entstehen so innovative Lösungen, die lineare Antriebssysteme der Linak Homeline und elektrisch verstellbare Seniorenbetten ideal aufeinander abstimmen. So werden Komfort und ergonomische Qualität von Lattenrosten vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrung verbessert: In den letzten 25 Jahren wurden Linak-Antriebe neben Krankenhaus- und Pflegegeräten auch für Büromöbel und Großmaschinen zugelassen. Das Ziel: Perfekte Bewegung, der Vorgabe folgend, dass sich der meiste Nutzen durch Abstimmung erreichen lässt. Ausgehend vom klassischen Antriebssystem aus Steuereinheit, Linearantrieb oder Hubsäule und Bedienelement, findet je nach Kraft, Geschwindigkeit, Geräuschniveau oder Anzahl des Zubehörs eine Spezifikation statt.

Nur 24 Volt: Einlegerahmen Lippe

Antriebslösungen mit Schaltnetzteil (SMPS-Lösungen) punkten mit niedrigem Stromverbrauch im Standby-Modus, bei höherem Ausgangsstrom. Dank universeller Eingangsspannung passen sich diese einfach an länderspezifische Anforderungen an (100-240 V AC), leicht und kompakt für die Befestigung an der Wand oder direkt am Gerät konstruiert. Ein Höchstmaß an Sicherheit, das unbeabsichtigte Bewegung durch Kurzschluss im System ausschließt. Leistungsstärker als herkömmliche Transformatoren, unterstützen sie eine konstante Antriebsgeschwindigkeit - unabhängig von der bewegten Last. Wie bei Einlegerahmen Lippe 140, einem rundum verstellbaren Schwerlast-Lattenrost in XXL und mit 250 kg sicherer Arbeitslast, angetrieben durch zwei leistungsstarke Hubmotoren und 24-Volt-LINAK-Antriebssystem - für ein müheloses Regulieren von Rücken- und Oberschenkellehne oder Liegehöhe von 29 bis 74 cm per Handschalter. (Link: http://www.pflegebetten-24.de/pflegebett/bettsystem-lippe-burmeier-140-cm). Wie dieser ist auch sein schmalerer (aber nicht minder belastbarer) Bruder Lippe 120 mit busbasiertem, digitalem Assistenzsystem (für E-Help) ausgerüstet. (Link: http://www.pflegebetten-24.de/pflegebett/bettsystem-lippe-lattenrost-120-cm). Beide verwandeln das vertraute Bett in ein vollwertiges Pflegebett.

Intelligent, multifunktional: OpenBus Technologie

OpenBus(TM) als technische Plattform innerhalb einer digitalen Controlbox (Mikroprozessor) wurde für Linak-Steuereinheiten entwickelt. Das serielle Kommunikationssystem ermöglicht das Anschließen externer Geräte an das Linak-System, das über standardisiertes Protokoll die selbe Sprache wie diese spricht - was die Nutzungsmöglichkeiten verbessert. Jede Geräteplattform kann so programmiert werden, dass sie den spezifischen Anforderungen der endgültigen Anwendung gerecht wird - so werden Extra-Kabel pro Zusatzfunktion oder ein Geräteaustausch bei jeder neuen Option verzichtbar. Analog wird digital - weil Mikrochips in Handbedienung und Controlbox miteinander kommunizieren. Gut: Antriebssysteme für Pflegebetten, die durch elektrische Verstellung den Komfort Bettlägeriger steigern und durch bessere ergonomische Eigenschaften auch das Pflegepersonal begeistern. Besser: Intelligente Multifunktionalität per OpenBus(TM), die zum Beispiel per Internet Kontakt zum Hausarzt hält oder einen Einbau von Patientenruf, USB-Anschlüssen oder Leuchten - auch im Homecare-Seniorenbett - ermöglicht. Mutter verlässt das Bett? Es sendet ein Signal an den integrierten (Schwestern-)Ruf. Sichergehen, dass Antriebssystem und Pflegebett viele Jahre einwandfrei funktionieren? Per automatisierter Sicherheitsüberwachung gewährleistet.

Spannung umwandeln - per SwitchMode

Betreiber von Pflegebetten sind zur Durchführung regelmäßiger Ableitstrommessungen verpflichtet, was sicherstellt, dass keine gefährliche 230-Volt-Spannung am Metallrahmen des Pflegebettes anliegt - essentiell bei herkömmlichen Antriebssystemen mit 230-Volt-Trafo unterhalb des Liegeflächenrahmens, aber auch bei Betten mit Netzfreischaltung, wo nur auf Steuerimpuls Strom fließt. Linak und Burmeier haben dafür gesorgt, dass sich alle spannungsführenden 230-Volt-Komponenten außerhalb des Bettes befinden - durch SwitchMode. Der elektronische Spannungswandler des 24-Volt-Antriebssystems sitzt in einem Gehäuse hinter dem Netzstecker - Netzanschlussleitung verzichtbar. Neben sorgenfreiem Betrieb sorgt SwitchMode auch für Ersparnis bei Stromverbrauch und Ableitstrommessung. Das Beste: Um das System zu installieren, müssen Sie kein Elektro-Fachmann sein!

So funktioniert der LA27

Gern genutzt: LA27, ein kraftvoller Antrieb, entwickelt für Pflegebetten im häuslichen Bereich, der in Druck- und Zuganwendungen zum Einsatz kommt. Robust in ultraschallgeschweißtes Kunststoffgehäuse verpackt, ist er mit Stecker für den Anschluss austauschbarer Kabel ausgestattet: So lassen sich Standard-Antriebe verschiedener Kabellängen kombinieren (allerdings ist der LA27 durch eingebauten Signalschalter und Spezialstecker nur mit der Steuereinheit CB6 kompatibel). Der Antrieb entfaltet eine maximale Kraft von 6.000 N in Druckrichtung und 4.000 N in Zugrichtung sowie eine maximale Geschwindigkeit von 13 mm/s. Klein und kompakt im Einbau, arbeitet LA27 mit 24 V DC Permanentmagnet-Motor, Schutzart IPX4 und IPX6. Auch das Geräuschniveau von 50 dB (A), gemessen nach DS/EN ISO 3746, kann sich hören lassen. Zum Beispiel beim Seniorenbett Relax: Sitz- oder Liegeposition ideal anpassen? Einfach Rückenlehne und Oberschenkellehne stufenlos per Elektromotor verstellen, durch patentiertes 24-Volt-Antriebssystem inklusive busbasiertem, digitalem Assistenzsystem. Ein Seniorenbett mit Pflegetechnik, das es mit einem Pflegebett des Klinikalltags durchaus aufnehmen kann - und Pflegenden die Arbeit erleichtert! (Link: http://www.pflegebetten-24.de/seniorenbetten/seniorenbett-relax-120-x-200-cm-m.-hoehenverstellung)

Handschalter: Kritische Positionen vermeiden

Wie werden Seniorenbetten gesteuert? Durch verkabelte Handbedienung (Wire-to-function-Prinzip). Wird der Handschalter nicht betätigt, ist das Bett stromlos: Kein Elektrosmog, kein bodenliegender Trafo. Seine Frontfolie zieren übersichtliche Bettensymbole, die für die einzelnen Funktionen stehen. Grüner Punkt? Die Funktion ist offen. Gelb? Funktion gesperrt. Jede Tastenreihe lässt sich selektiv, separat und individuell mit speziellem Schlüssel sperren bzw. freigeben. Wozu? Für Ältere kritische Positionen werden so vermieden. Je nach System sind bis zu fünf Antriebe im Gleichlauf möglich, durch Rechts- wie Linkshänder zu nutzen. Die mit vielen Linak-Controlboxen kompatiblen Handschalter verfügen über bis zu zehn taktile Tasten, über etwa 600 mm langes Spiralkabel, per Haken oder Magnet befestigt.

Zubehörtechnik: Wohnlich und praktisch

Dazu existieren für viele Fabrikate adaptierbare Seitensicherungen bzw. Seitensicherungsholme zum Aufstecken. Praktisch: Ein Serviertablett auf angestellte Seitensicherungen auflegen. Auch Wohnlichkeit wird großgeschrieben: Vom Fahrgestell mit spezieller Holzverkleidung bis zur farbigen Gestaltung mit textilen Softcovern. Pflegebetten mit durchgehender Seitensicherung ergänzt ein weicher, pflegeleichter Schaumlederbezug. Mehr Spielraum gesucht? Bettverlängerungen sind wahlweise mit Federholzleisten oder Metallstreben verfügbar und werden fußseitig montiert. Augenfreundlich lesen? Leselampen sitzen per Klaue am Aufrichter oder in der bereits vorhandenen Aufrichterhülse. Spezielles Zubehör rüstet auch den Einlegerahmen Lippe (Link: http://www.pflegebetten-24.de/pflegebett/einlegerahmen-pflegebett) funktional weiter auf, adaptierbare Standfüße pushen die niedrigste Position um 7 cm, um etwa 19 cm erhöhte Matratzenbügelgriffe fixieren Anti-Dekubitus-Systeme.

2016: Pflegebett für alle?

Ort: Die Kölner Möbelmesse IMM. Stiegelmeyer stellt sein suite eMotion vor, das Hilfestellungen in vielen Alltagssituationen verspricht. Allerdings kein Pflegebett oder Seniorenbett, sondern ein Bett für Jedermann: Wo das Schlafzimmer mehr und mehr zum Wohnraum wird (in dem man sich auch tagsüber aufhält), um fernzusehen, im Netz zu surfen oder verspannungsfrei am Tablet zu arbeiten, braucht es Betten, die mehr als nur erholsames Schlafen ermöglichen: Ein bewegtes Bett für den Privathaushalt eben ...

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Bettsystem Lippe Burmeier Bettsystem Lippe Burmeier
ab 849,00 € * 1.290,00 € *
TIPP!
Bettsystem Lippe Burmeier 140 cm Bettsystem Lippe Burmeier 140 cm
ab 1.940,00 € * 3.080,00 € *
TIPP!
Bettsystem Lippe Lattenrost 120 cm Bettsystem Lippe Lattenrost 120 cm
ab 1.790,00 € * 2.735,00 € *
 

Stehen bei Aktionsartikeln Vergleichspreise (durchgestrichen), so sind dies unsere regulären Verkaufspreise außerhalb der Aktion.

Der angegebene %-Satz ist die Ersparnis gegenüber unserem regulären Verkaufspreis.